Die nominierten Kandidierenden für die Kantonsratswahlen 2019, von links nach rechts: Nicola Yuste, Lewin Lempert, Luisa Schwegler, Tobias Langenegger, Céline Widmer.
Die nominierten Kandidierenden für die Kantonsratswahlen 2019, von links nach rechts: Nicola Yuste, Lewin Lempert, Luisa Schwegler, Tobias Langenegger, Céline Widmer.

SP 4 und 5 nominieren ihre Kantonsratskandidierenden

 

Nach den für die SP erfolgreichen Stadtzürcher Wahlen fiel am Freitagabend, dem 8. Juni, der Startschuss für die Kantonsratswahlen 2019. Die SP-Sektionen 4 und 5 haben an einer gut besuchten Mitgliederversammlung ihre fünf Kandidierenden für den Wahlkreis 4+5 nominiert.

 

Vor dem Hintergrund eines erfolgreichen ersten Halbjahres 2018 mit Wahlgewinnen sowohl in der Stadt Zürich als auch auf dem Land waren die SP-Mitglieder an der Versammlung äusserst motiviert, nun auch bei den kommenden Kantonsratswahlen Vollgas zu geben. Céline Widmer (SP 4) und Tobias Langenegger (SP 5) waren als bisherige Kantonsratsmitglieder gesetzt und wurden von den Mitgliedern einstimmig nominiert.

 

Im Folgenden fand eine Ausmarchung zwischen Nicola Yuste, Luisa Schwegler und Lewin Lempert um die verbleibenden Plätze statt. Nominiert wurde Nicola Yuste auf dem 3. Platz direkt hinter den Bisherigen, Lewin Lempert auf dem 4. und Luisa Schwegler auf dem 5. Platz.

 

Die SP wird im Wahlkampf vor allem darauf eingehen, dass die rechtskonservative Abbaupolitik im Kanton Zürich und Steuergeschenke auf dem Buckel der Wenig- und Normalverdienenden endlich ein Ende finden müssen.